Person

«Rechtsanwältin, Nationalrätin, Ombudsfrau»

Persönlich

 

Vorname, Name Susanne Vincenz-Stauffacher
Adresse Flurstrasse 2, 9030 Abtwil
Geburtsdatum 21. Januar 1967
Verheiratet mit Reto Vincenz
Kinder 2 Töchter, Lisa und Lara 
Heimatort Matt/GL und Trun/GR

 

Hobbys

 

  • Lesen (Vorliebe für historische Romane und Krimis)
  • Langlaufen und Biken im Toggenburg
  • Jassen im Familien- und Freundeskreis

Beruflich

 

  • 1991 - 1993: Praktikum bei Hofmann und Partner, Rapperswil
  • seit 1993 selbstständige Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei in St.Gallen
  • 2003 - 2011: Mitglied der Anwaltsprüfungskommission des Kantons St.Gallen
  • 2003 - 2016: Fachrichterin am Versicherungsgericht des Kantons St.Gallen
  • 2008 - 2015: Vizepräsidentin der schweizerischen Rekurskommission der EDK und der GDK,
    Vorsitzende der Abteilung heilpädagogische Berufe
  • seit 2013: Ombudsfrau Alter und Behinderung Kanton St.Gallen (seit 2018 auch für die
    Kantone AR und AI)
  • seit 2016: Präsidentin der Stiftung Opferhilfe SG - AR – AI

Aktuelle Parlamentsmandate

 

  • Mitglied der Gerichtskommission
  • Mitglied der Begnadigungskommission
  • Mitglied der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK-N)
  • Mitglied der Immunitätskommission (Stellvertreterin)
  • Mitglied der Delegation für die Beziehung zum Landtag des Fürstentums Liechtenstein 

Aktuelle parlamentarische Gruppen

 

  • Co-Präsidentin der parlamentarischen Gruppe cleantech
  • Co-Präsidentin der parlamentarischen Gruppe Menschenhandel

Politisch

 

  • 1996 – 2004: Vorstandsmitglied FDP Abtwil-St.Josefen
  • 2000 – 2004: Vizepräsidentin FDP Abtwil-St.Josefen
  • 2004 – 2006: Präsidentin FDP Gaiserwald (Fusion Ortsparteien Abtwil-St.Josefen/Engelburg)
  • 1997 – 2005: Mitglied Parteileitung FDP Kanton St.Gallen
  • 1998/1999: Mitglied Wahlstab FDP Kanton St.Gallen für die NR/SR-Wahlen
  • 2000 – 2005: Vizepräsidentin FDP Kanton St.Gallen
  • 2011: Kandidatur für den Nationalrat
  • 2016: Kandidatur für den Kantonsrat
  • 2018: Kantonsrätin
  • 2019: Kandidatur für den Ständerat
  • 2019: Nationalrätin
  • 2020: Präsidentin der FDP.Die Liberalen Frauen Schweiz
  • 2020: Vorstandsmitglied alliance f

Ehrenamtliche Tätigkeiten 

 

  • 1994 – 1998: Präsidentin Sonderschulheim Langhalde, Abtwil
  • 1998 – 2004: Präsidentin Spitexverein Gaiserwald
  • 2005 – 2014: Präsidentin Frauenzentrale des Kantons St.Gallen
  • seit 2015: Vizepräsidentin Verein Hölzli (Unterstützung junger Menschen in anspruchsvollen
    Lebensumständen bei der sozialen, schulischen und beruflichen Wiedereinglie-derung)
  • seit 2020: Präsidentin Beirat Berufsstudien- und Laufbahnberatung St. Gallen

Interessensbindungen  

 

  • Mitglied St.Gallischer Anwaltsverband
  • Mitglied Schweizerischer Anwaltsverband
  • Mitglied St.Galler Juristenverein
  • Mitglied ostschweizerinnen.ch
  • Mitglied WISG
  • Mitglied Gewerbeverein Gaiserwald
  • Mitglied Umweltfreisinnige St. Gallen
  • Mitglied Hauseigentümerverband St. Gallen

 

Eine starke Frau mit Herz und Verstand, mit sozialem Engagement und reicher Wirtschaftserfahrung brauchen wir im Nationalrat. Ich wähle Susanne!

Rolf Högger
Parteipräsident Ortspartei Niederhelfenschwil

Susanne Vincenz-Stauffacher ringt um Lösungen in schwierigen Situationen, entwickelt Kompromisse und sucht den Konsens - genau das brauchen wir im Nationalrat.

Gabriel Macedo
Stadtpräsident Amriswil

In Bern sind Erfahrung, Kompetenz und initiatives Handeln für den Kanton St. Gallen gefragt, Susanne Vincenz-Stauffacher bringt diese Voraussetzungen als künftige Nationalrätin bestens mit!

Jacqueline Schneider
Geschäftsleiterin

Mit Fortschritt und Engagement setzt sich Susanne Vincenz-Stauffacher in den Bereichen der Wirtschaft, Gesellschaft und Bildung für das bürgerliche Wohl des Kantons St.Gallen ein.

Martin Knobel
Vermögensberater

Susanne Vincenz-Stauffacher führt die Tradition starker, kompetenter und liberaler St.Galler Frauen in Bern fort. Deshalb unterstütze ich ihre Kandidatur.

Charlene Lanter
Gemeinderätin

Ich wähle Susanne Vincenz-Stauffacher, weil ich weiss, dass sie im Nationalrat durch Sachkunde und Hartnäckigkeit den liberalen Gedanken durchsetzen kann.

Christoph Egli
Rechtsanwalt