Aktuell

Weiterer Schritt hin zu einer konstruktiven Klimapolitik

Weiterer Schritt hin zu einer konstruktiven Klimapolitik

FDP hält Versprechen auch in der UREK-N: Die FDP hat letztes Jahr das Versprechen abgegeben, ihre Umwelt- und Klimapolitik zu stärken. Sie hat eine Politik bestehend aus Eigenverantwortung, Innovation und Lenkung beschlossen. Dabei nimmt die Totalrevision des CO2-Gesetzes eine zentrale Rolle ein. Nachdem im Ständerat letztes Jahr eine griffige, mehrheitsfähige Vorlage verabschiedet wurde, hat die FDP auch in der nationalrätlichen Kommission Wort gehalten und eine entscheidende Rolle gespielt, um klare Mehrheiten für eine konstruktive Klimapolitik zu schaffen. Auf Basis des Ständerats haben wir weitere Verbesserungen erwirkt, damit etwa die Mittel aus dem Klimafonds gezielter und unter der stärkeren Kontrolle des Parlamentes eingesetzt werden. Wir sind erfreut, dass die Kommission das Gesetz klar mit 18 zu 7 Stimmen angenommen hat. Es ist damit bereit für die Frühlingssession.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

18.11.2022

Susanne Vincenz-Stauffacher offiziell zur Ständeratskandidatin nominiert

Über 170 Freisinnige folgten am 16. November 2022 der Einladung der Kantonalpartei in den Kantonsratssaal und nominierten Susanne Vincenz-Stauffacher einstimmig.

Mehr erfahren
29.09.2022

Susanne Vincenz-Stauffacher zur AHV-Reform

im Echo der Zeit vom 25. September 2022

Mehr erfahren
29.09.2022

Susanne Vincenz-Stauffacher zur Solar-Offensive

im Echo der Zeit vom 26. September 2022

Mehr erfahren