Aktuell


24. September 2021  | Medienmitteilungen

"Es drohen Handelskriege mit der EU" – Susanne Vincenz-Stauffacher auf dem BKW-Podium am 21. September 2021

Wie sieht die Versorgungssicherheit der Schweiz ohne EU-Stromabkommen aus? Wie kann die Netzstabilität gesichert werden? Diesen Fragen gingen am BKW Insights Anlass «Strom und Europa: Plan B?» ElCom-Präsident Werner Luginbühl sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Energiewirtschaft nach.

 Hier geht's zur Medienmitteilung

15. September 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher für den Swiss Diversity Award 2021 nominiert

Susanne Vincenz-Stauffacher ist eine von drei nominierten Persönlichkeiten in der Kategorie "Equality"

 Lesen Sie hier mehr über die Swiss Diversity Awards

15. September 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher auf dem NZZ-Podium vom 6. September 2021

Susanne Vincenz-Stauffacher diskutierte mit Claude Longchamp, Erich Fehr und Rahel Freiburghaus – unter der Leitung von Christina Neuhaus – zum Thema "Mythos Schweiz: Föderalismus in der Krise?" im Bernhard Theater in Zürich.

 Hier geht's zur Aufzeichnung

23. Juni 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher an der Föderalismuskonferenz 2021 in Basel

Teilnehmerin am Panel betreffend Zukunftsperspektiven hinsichtlich 50 Jahre Frauenstimm- und wahlrecht.

 Hier geht's zum ganzen Panel (ab 1:01:00)

11. Juni 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher im "Forum" vom 10. Juni 2021 auf SRF 1 zur Erhöhung des Frauenrentenalters

Susanne Vincenz-Stauffacher steht hinter der AHV-Reform, weil sich ein unterschiedliches Rentenalter für Frauen und Männer im Jahre 2021 nicht mehr rechtfertigen lässt.

 Hier geht's zur ganzen Sendung

26. Mai 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher im "Club" am 25. Mai 2021

Klimapolitik: Verantwortung oder Vorschriften?

 Hier geht's zur ganzen Sendung

14. Mai 2021  | Medienbeiträge

Susanne Vincenz-Stauffacher im Tagesanzeiger vom 10. Mai 2021 zur Revision des Sexualstrafrechts

Die FDP.Die Liberalen Frauen Schweiz sprechen sich für die Zustimmungslösung aus.

 Hier geht's zum ganzen Artikel

Susanne Vincenz-Stauffacher ist meine Wahl für den Nationalrat, weil sie eine St.Gallerin durch und durch ist und die Interessen der St.Galler Bevölkerung damit bestens kennt.

Thomas Ammann
Arzt, FDP Kantonsrat

St.Gallen verdient eine Nationalrätin, die sich in Bern voll und ganz für unseren Kanton einsetzt. Susanne Vincenz-Stauffacher ist diese Nationalrätin!

Ruben Schuler
Präsident Jungfreisinnige Toggenburg

Als liberale und engagierte Persönlichkeit erhält Susanne Vincenz-Stauffacher meine Unterstützung. Susanne gehört als kompetente und erfahrende Persönlichkeit in den Nationalrat.

Bühler Daniel
Gemeindepräsident Bad Ragaz

Susanne Vincenz-Stauffacher ist liberal, sozial engagiert und setzt sich mit Herzblut für die Interessen des Kantons ein. Deshalb ist sie für mich die beste Wahl.

Mic Kummer
Rechtsanwalt, Präs. FDP Region St.Gallen-Gossau

Ich unterstütze die Kandidatur von Susanne Vincenz-Stauffacher für den Nationalrat aufgrund ihres sozialen Engagements und ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung.

Patrice Martin Zumsteg
FDP Zürich 3 und Operation Libero

Ich wähle Susanne Vincenz-Stauffacher, weil ich weiss, dass sie im Nationalrat durch Sachkunde und Hartnäckigkeit den liberalen Gedanken durchsetzen kann.

Christoph Egli
Rechtsanwalt